Guild Wars 2 vs. SW:TOR

Es geht mir nicht um den Vergleich der Spiele, sondern um den Vergleich der Geschäftsmodelle. Ich hätte als Überschrift auch „Der Kampf der Geschäftsmodelle“ nehmen können.

Gamasutra berichtet, daß die  Analistengruppe Cowen and Company schätzt, „SW:TOR“ habe mit 1,7 Mio Abonnenten seinen Höhepunkt schon überschritten. Derzeitig zeichne sich ein Niedergang ab, wofür nicht zuletzt der erhöhte Werbeaufwand für das Spiel spreche.

Ich will gar nicht auf die Ursachen im Einzelnen eingehen, sehe es aber genauso. Was hat das jetzt mit „Guild Wars 2“ zu tun?
Ganz einfach. Es dürfte neben „WoW“ derzeit der größte Konkurrent von „SW:TOR“ werden.

Die Schwäche von „SW:TOR“ gegenüber „GW2“ ist eindeutig das Geschäftsmodell. Auch wenn „GW2“ vom „buy to play“ mehr in Richtung „free to play“ mit Cash-Shop rutscht, dürfte es ArenaNet nicht stören, wenn Spieler „GW2“ durchspielen und erst später, bei neuem Inhalt, zurück kommen.

SWTOR dagegen muß die Spieler halten, sonst verlieren sie Abonnenten. Spieler, die es durchgespielt haben und auf neue Inhalte warten, kündigen meist ihre Abos. Die Hemmschwelle für Spieler, dann wieder zurück zu kommen, ist viel höher als die bei „GW2“. Bei letzterem muß man sich nur einloggen. Ob man Geld ausgibt oder nicht, entscheidet sich dann erst im Spiel. Bis dahin kann sich der Spieler aber einen Eindruck verschaffen. Bei „SW:TOR“ dagegen muß man zunächst wieder ein Abonnement abschließen, um überhaupt schauen zu können, was sich getan hat. D.h. man gibt Geld aus, ohne überhaupt zu wissen, ob sich das am Ende lohnt oder nicht.

„Guild Wars 2“ hat also schon im Kampf der Geschäftsmodelle eindeutig bessere Karten als „Star Wars: The Old Republic“. Von den Inhalten braucht man gar nicht reden.

Auch wenn „SW:TOR“ es nun richtig macht und ehemaligen Spielern die Möglichkeit bietet, für 7 Tage erneut ins Spiel zu schnuppern, sowie Schnupperwochenenden für neue Spieler zum Reinschauen veranstaltet, treffen diese Spieler immer noch auf ein Spiel, das eigentlich von gestern ist.

Die Frage ist, wie lange es sich EA leisten kann, am Abonnement als Geschäftsmodell für „SW:TOR“ festzuhalten und – vielleicht noch wichtiger – ob damit nicht Potential verschenkt wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Guild Wars 2, Star War: The Old Republic abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s