Neues aus der Presse Beta

Seit gestern, 15 Uhr MEZ dürfen die Jounalisten, die sich am letzten Wochenende in der Beta von „Guild Wars 2“ herumgetrieben haben, ihre Eindrücke veröffentlichen. Das führt dazu, daß wir von einer schieren Masse von Material erschlagen werden.

Die Presse kann sich natürlich nicht nur auf neues Material beschränken, denn das Event diente – sicher auch von ArenaNet gewollt – dazu, potentielle Spieler, die noch keine Notiz von dem Spiel genommen haben, darauf aufmerksam zu machen.

Das kann ich verstehen. Umso schwieriger macht es aber die Masse an Berichten, die wirklichen Neuigkeiten herauszufiltern.

Neu: der Sterbemalus

Die Ausrüstung verliert an Haltbarkeit, wenn der Charakter stirbt. Dieses, z.B. aus „WoW“ altbekannte Modell ist bewährt, also an sich nichts Schlechtes. Allerdings rückt ArenaNet damit von der Idee ab, daß der Tod für den Charakter nichts Schlimmes sein soll.

Ich finde das allerdings nicht unklug. Ein Spiel, wo der Tod des Charakters bedeutungslos ist, verliert schnell seinen Reiz. Es wird oft einfach „durchgestorben“. Dem wird nun bei „GW2“ ein Riegel vorgeschoben.

Fertigkeitspunkte

Für mich neu war, daß man Fertigkeitspunkte bei bestimmten Aufgaben erhält, die auf der Karte durch ein blaues Zeichen sichtbar sind. Man kann also loslaufen, diese Aufgaben erledigen und dabei die nötigen Fertigkeitspunkte erwerben.

Ich denke, das wird ein wesentlicher Motivationsmotor im Spiel sein. Man muß das sogar, denn, wie es aussieht, reichen die Fertigkeitspunkte, die man beim Leveln bekommt, nicht aus, um sich z.B. die erste Elite-Fertigkeit leisten zu können.

Gildenwappen & Fähigkeiten

Man kann Gildenwappen entwerfen, die man dann bei einem NPC als Schmuck auf der Ausrüstung anbringen lassen kann, z.B. auf dem Schild, aber auch auf allen möglichen anderen Ausrüstungsgegenständen, auch den Waffen.

Daneben kann man natürlich auch den obligatorischen Gildenwappenrock tragen. Aber wem das nicht gefällt, der kann auch ganz verschämt auf dem Knauf seiner Pistole sein Gildenwappen zeigen.

Man kann ja mehrere Gilden haben und die, je nach Lust und Laune, wechseln. Welche Gilde man gerade gewählt hat, ist aber nicht ganz unwichtig, denn für diese Gilde erhält man Einflußpunkte für alle Dinge, die man tut. Und für diese Einflußpunkte kann sich die Gilde – meist temporäre – Boni kaufen.

Erster Blick ins WvW

Erstmals war auch das WvW in bewegten Bildern zu sehen. Allerdings war dort nicht viel los. Es waren einfach zu wenige Pressevertreter auf den Servern, um es zu bevölkern.

Die erforderliche große Spielerzahl könnte aber auch die große Schwäche des WvW werden. Was passiert z.B., wenn sich auf einem Server nachher nicht genug Spieler für das WvW begeistern lassen?

Da man aber den Server kostenlos wechseln kann, dürfte das WvW in „GW2“ selbst dann noch laufen, wenn nur noch drei gut bevölkerte Server da sind.

Handwerk: Je mehr desto schneller

Eine Randnotiz vom Handwerk. Je mehr man von einer Sache herstellt, desto schneller geht der einzelne Produktionsvorgang vor sich. Eine gute Idee, denn wer schaut schon gerne zu, wie sein Charakter unendlich langsam 50 Metallbarren macht, weil jeder Herstellungsvorgang gleich lang dauert.

Nie mehr Warteschlangen

Martin Kerstein ging im Forum von Guild Wars Guru darauf ein, wie ArenaNet Warteschlangen vermeiden will. Und das geht so: Will ein Spieler auf seinen Server einloggen, käme aber in eine Warteschlage, wird er gefragt, ob er auf einen sogenannten „overflow server“ möchte. Das scheinen Server zu sein, die extra für Spieler in Warteschlangen eingerichtet werden.

Dort kann man dann ganz normal spielen, bis man in der Warteschlange dran wäre, auf seinen gewählten Server zu kommen. Ist man an der Reihe, wird man gefragt und wechselt, wenn man zustimmt, auf seinen gewählten Server. Dabei bleibt alles erhalten, was man in der Zwischenzeit für seinen Charakter erreicht hat.

Eine sehr gute Idee.

Ich bin schon gespannt auf weitere Neuigkeiten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Guild Wars 2 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s