Bioware hat beim PvP erstmal aufgegeben

Anders kann man es nicht verstehen, daß nun ein Gamemaster einem Spieler gegenüber erklärte, daß Killtrading erlaubt sei. Darüber wird im offiziellen Forum ganz offen diskutiert.

Was ist Killtrading?
Das ist, wenn eine Seite sich immer wieder widerstandslos von der anderen Seite abschlachten läßt und das abwechselnd geschieht.

Hier ein Video, das das ganze veranschaulicht:

Inzwischen gibt es sogar Anleitungeb, wie man das am effektivsten macht.

Was ist töter als tot? Das dürfte das PvP in „SW:TOR“ sein.

Natürlich sind die Spieler schuld, die so etwas machen. Aber auch hier gilt: Wenn der Entwickler durch schlechtes Design so etwas als effektivsten Weg vorgibt, um Ziele zu erreichen, kann es nicht anders gehen.

Man sollte endlich von dem PvP um der Belohnung willen abkommen. Man stelle sich mal ein echtes PvP-Spiel vor, in dem so etwas passiert, z.B. einen Shooter, in dem die eine Seite immer wieder in die Mitte rennt und sich vom Gegner abschießen läßt.

PvP sollte Spaß machen und man sollte es aus Spaß spielen. Aber Spiele, die erst Hürden in Form von gewisser Ausrüstung oder Stufe vor das PvP stellen, erziehen Spieler dazu, diese Hürden, die ihnen keinen Spaß machen, möglichst effektiv zu überwinden, um schnell an den Spielspaß zu kommen.

Allerdings machen diese Hürden und die damit verbundenen Folgen meist für alle den Spaß am PvP kaputt.

Hört also endlich mit so einem blöden Design auf. Macht PvP, das Spaß macht und keine oder nur kosmetische Belohnungen bringt!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Star War: The Old Republic abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s