Zwischen Beacon und Baylan

Heute wurde Patch 1.6.0 auf die Liveserver von „All Points Bulletin Reloaded“ aufgespielt. Haupsächliche Änderung ist die Einführung zweier „neuer“ Distrikte, Beacon (wo 12 vs 12 gespielt wird) und Baylan Shipping (wo 16 vs 16 gespielt wird). Beide sind nicht wirklich neu, sondern es wurde jeweils ein Stück aus dem Financial- bzw. Waterfront-Distrikt herausgeschnitten und zu einem neuen Distrikt gemacht. Spielmodus nennt sich „Fightclub“, ist aber nicht anderes als „Capture the Flag“. Man muß also Punkte auf der Karte erobern und halten.

Beacon ist dabei sehr nahkämpferlastig, während Baylan – wenn auch begrenzt – Fernkämpfern eine Chance läßt.

Ich habe mir heute mal beide angesehen und muß sagen, daß sie mich nicht wirklich ansprechen. Balance ist ein Fremdwort. Da jeder beitreteten kann, kann es sein, daß auf einer Seite ein Haufen Goldspieler gegen Anfänger auf der anderen Seite spielt.
Das ist mir heute dreimal passiert. Glücklicherweise war ich auf der Siegerseite, aber Spaß gemacht hat es nicht wirklich.

Es geht einfach nur ums Ballern, ohne viel taktischen Anspruch. Wenn ich so etwas spielen will, suche ich mir lieber eine entsprechende Map aus Battlefield. Da habe ich dann mehr davon. Die Gebiete sind für meinen Geschmack einfach zu klein. Die Gegner hocken quasi aufeinander.

Wenn man wirklich schnell Kills, um eine Waffenart zu steigern, oder Geld machen will, mag „Fightclub“ geeignet sein. Mir gefällt es eben einfach nicht.

Gut dagegen ist die Einführung einer „Verlängerung“ bei den normalen Missionen. Die tritt ein, wenn ein Team in letzter Sekunde den Sieg errungen hat, indem es z.B. durch Glück ein Item abstaubt, das die Gegenseite die ganze Mission über gehalten hat. Dann wird verlängert und das Team muß erstmal zeigen, daß es dieses Item nun auch eine gewisse Zeit halten kann.
Zwar hätte man das auch besser lösen können, aber immerhin.

Nervig ist das Auto-Ready, bei dem ein Spieler nach dem Beitritt in einen Distrikt und nach Missionsende nach 30 Sekunden automatisch auf bereit gesetzt wird.
Zwar drücken viele Anfänger oft nicht „K“, das die Bereitschaft herstellt, trotz der vielen Hinweise, die das Spiel gibt, und halten damit das Team auf, bis sie aus der Gruppe gekickt werden.
Aber auch das hätte man besser lösen können, indem z.B. für die ganze Gruppe ein Fenster mit Bereitschaftscheck aufpoppt und man dann wählen kann, ob man bereit ist oder nicht.

Immerhin kann man den Timer abstellen, wenn man in den 30 Sekunden auf „K“ drückt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter All Points Bulletin abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s