Weiß Blizzard nicht, was die Kunden wollen?

Das könnte man sich zumindest denken, wenn man die Neuigkeiten von „World of Warcraft“ liest. Wie die Seite Gamona berichtet, mußte WoW nach dem neusten Geschäftsbericht erneut einen Rückgang der Abonnenten hinnehmen. Die Zahlen sind von 11,1 auf 10,3 Mio. gesunken.

Als Grund wurde angegeben, daß „Cataclysm“ für viele Spieler zu schwer sei und auch eher für die Hardcore-Spieler gedacht gewesen sei.

Nun, so ganz nehme ich das Blizzard nicht ab. Auch wenn in den Foren immer wieder gejammert wurde, daß „Wrath of the Lich King“ zu leicht gewesen sei und das Spiel „vercasualisiert“ werde, hat Blizzard sicher andere Mittel, die Wünsche der Spieler zu erfahren, als die Foren. Oder könnte es sein, daß sie wirklich nicht wissen, was ihre Kunden wollen, weil sie immer nur die falschen Meinungen abfragen?

In den Foren treiben sich ja bekanntermaßen die rum, die „etwas zu meckern“ haben. Wer sein Abo kündigt, der muß Fragen beantworten, weswegen er dies macht. Blizzard bekommt also hauptsächlich Feedback von den Unzufriedenen. Was sie nicht bekommen, sind Meinungen der Spieler, die jeden Tag zufrieden vor sich hin spielen.

Ändert nun Blizzard etwas aufgrund des erhaltenen Feedbacks, dann ist das eine Änderung, die quasi die Spieler wollen, die schon mit dem Spiel aufgehört haben. Die erreicht aber die Änderung dann oft nicht mehr, weil sie sich neu orientiert haben, bis die Änderung endlich kommt. Das dauert ja immer. Nur bekommen die Spieler, denen das Spiel so gefällt, wie es ist, nun die Änderung aufgedrückt. Und die sind dann vielleicht gar nicht mehr zufrieden.

Kündigen diese Spieler dann ihre Accounts oder beschweren sich in den Foren, dann bekommt Blizzard wieder nur dieses Feedback derer, die unzufrieden sind.

So kann ein Teufelskreis entstehen, indem Blizzard immer nur auf die reagiert, die Abspringen.

Das ist natürlich Theorie. Der Rückgang kann auch einfach darauf zurückzuführen sein, daß „WoW“ mit dem 2. Addon „Wrath of the Lich King“ nach 5 Jahren seinen Zenit überschritten hat und sich eben nun langsam aber sicher auf dem absteigenden Ast befindet.

Man muß auch Bedenken, daß die Rückgänge nicht so dramatisch sind, wenn sie sich zur Hälfte auf Asien beziehen, wo „WoW“ nicht im Abomodell läuft und von daher weniger feste Einnahmen pro Spieler produziert als im Westen.

Es wird auch demnächst mit dem Release von Bioware’s „Star Wars: The Old Republic“ und im nächsten Jahr mit  ArenaNet’s „Guild Wars 2“ weiter nach unten gehen. Ein ganz normaler Vorgang für ein altes MMO wie „WoW“. Das wird alles nur so dramatisiert, weil es eben das Phänomen „WoW“ ist.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter World of Warcraft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Weiß Blizzard nicht, was die Kunden wollen?

  1. nomadenseele schreibt:

    Als Grund wurde angegeben, daß „Cataclysm“ für viele Spiele zu schwer sei und auch eher für die Hardcore-Spieler gedacht gewesen sei.

    Das Spiel ist insofern *zu schwer*, als das die Chars zu sehr verändert wurden, Viele Blogger haben aufgehört, weil sie schrieben, ihre Chars nicht mehr spielen zu können. Hauptsächlich Pala-Spieler, keine Ahnung, ob es die besonders hart getroffen hat.

    Ich merke es bei mir auch, sicherlich kann ich questen, aber ob jemand seinen Char beherrscht oder nicht, zeigt sich in Inis und Raids. Und da kann ich für mich sagen: Es geht nicht mehr, der Shadow hat drei (!) Rotationen und ich fühle mich nur noch als Belastung,

    Zudem hat Blizzard den Fehler gemacht, dass in Heros nicht mehr Lila gedropt wird, was dazu führte, dass man für 1-2 Teile Summen aufbieten musste, mit denen man vorher einen ganzen Char ausstatten konnte – von der Punktebeschränkung pro Woche abgesehen.

    Das hat mich alles sehr gestört und zu meiner Unlust beigetragen.

  2. nomadenseele schreibt:

    Bitte löschen:

    Vermutlich soll es *viele Spieler* heissen.

    Edit Jarlskor: Stimmt, danke 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s