EA, Origin und Battlefield 3

Am 27.10.2011 hat EA mit „Battlefield 3“ den nächsten Teil des Multiplayer-Shooters veröffentlicht. Dieser lang und heiß erwartete Teil wurde von EA auch dazu benutzt, einer großen Spielerbasis die eigene Online-Vertriebsplattform Origin aufzudrücken.

Abgesehen davon, daß ich mein Windows 7 noch nicht installiert habe, was ich erst vor „Guild Wars 2“ machen will, und „BF3“ auf Windows XP nicht mehr läuft, war ein Hauptpunkt, wieso ich das Spiel nicht gekauft habe, die Ankündigung, daß man es ohne Origin nicht mehr spielen kann.

Wie sich nun herausstellte, war das eine gute Entscheidung. Origin war ja schon vorher als Spyware verschrien, hat sich jetzt aber jetzt als noch schlimmer herausgestellt, als befürchtet. Schon bei der Installation, also bevor man die Lizenzbedingungen angenommen hat, mit denen das Ausspionieren erst erlaubt wird, wird schon der Rechner gescannt. Vor allem auch nach einem Steam-Ordner, wie auf diesem Video zu sehen:

Warum nach einem Steam-Ordner? EA hat ja Origin gerade als direkte Konkurrenz für Steam ausgelegt. Man will sich eben auch einen Anteil in dem lukrativen Vertriebsmarkt sichern und da ist es nicht falsch, wenn man erst einmal prüft, was die Konkurrenz so macht.

Aber wenn man erst das Programm installiert hat, wird es noch wilder. Da werden alle Daten vom Rechner ausgelesen, sogar Steuerdaten, wie hier zu sehen ist:

Inzwischen hat EA zwar etwas auf die Proteste aus der Community reagiert und die Lizenzvereinbarung geändert. Das ändert aber nichts daran, daß Origin alles ausspioniert und die Daten an EA weitersendet.

Egal kann es nur denen sein, die einen reinen Spielrechner haben. Aber ich denke, die meisten von uns nutzen den Rechner nicht nur zum Spielen. Denen werden dann persönliche Daten geklaut. Ganz offiziell, von einer Firma, von der man ein Stück Unterhaltungssoftware gekauft hat.

Für mich gibt es nur eine Konsequenz: Diesen Schrott nicht auf den Rechner lassen, egal wie gut die Spiele sind, die damit verkauft werden.

Wer es trotzdem nicht lassen kann, sollte so ein Programm wie Sanboxie versuchen, um den Schaden gering zu halten. Ob das auch bei Origin funktioniert, weiß ich aber nicht. Edit: Hier gibt es aber eine Anleitung, wie es gehen soll.

Wer sich weiter über das Thema informieren will, findet auf dieser Seite weitere Informationen.

Bei dem Onlinehändler Amazon hagelt es inzwischen weiter negative Bewertungen. Kunden scheinen so aufgebracht zu sein, daß Amazon inzwischen mit EA über die Rückgabe bereits geöffneter Spielepackungen verhandelt, um diese seinerseits von Kunden zurücknehmen und den Kaufpreis erstatten zu können, wie die Webseite Tweakpc.de berichtet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu EA, Origin und Battlefield 3

  1. nomadenseele schreibt:

    Ich finde es schade um das Spiel. Auch wenn es nicht die Art von Spielen ist, die mir gefallen, soll es absolut großartig sein, was Grafik, Geschichte, Taktik ect. betrifft.

    Kommt eigentlich noch jemand ausser mir nicht auf die Battelfiel5-Seite bei Amazon?

  2. nomadenseele schreibt:

    Battelfiel5 = Battlefield 3

  3. jarlskor schreibt:

    Wenn Du diese Seite meinst, da komme ich drauf.

    Interessant, was es für Kreise sieht. Inzwischen ist die Sache im Fernsehen und im Radio Thema. Mediamarkt hat Schilder aufgestellt, die vor den rechtswidrigen Nutzungsbedingungen warnen und nimmt die geöffneten Packungen anstandslos zurück.

    Allerdings ist das Spiel über 5 Mio. mal verkauft worden. Auch wenn das wahrscheinlich nur die „Verkäufe“ an die Händler sind, ist das ne Menge.

    Ein gutes hat die Sache. Die Server vom Vorgänger, „Battlefield Bad Company 2“ sind noch gut besucht. Da habe ich heute abend mal wieder ne Runde gespielt.

  4. nomadenseele schreibt:

    Allerdings ist das Spiel über 5 Mio. mal verkauft worden. Auch wenn das wahrscheinlich nur die „Verkäufe“ an die Händler sind, ist das ne Menge.

    Es gibt Leute, denen ist alles erschreckend egal…von der Einreise in den USA (Was macht es schon, wenn die meiner Fingerabdrücke haben?) angefangen bis zu Battlefield 3. Ich verstehe so etwas nicht. Es gibt sehr viel Schafe dort draussen, die alles mit sich machen lassen, wahrscheinlich mehr oder weniger deckungsgleich mit denen, die ihr Leben bei Facebook offen legen.

    Da kam kam auch nur ein schulterzuckendes *Blizzard fragt ja auch Daten ab* – es ist ein kleiner Unterschied, wenn eine Firma für das nächste Addon meine Hardware abfragt oder meine gesamte Festplatte scannt; zumindest für mich.

    Das Gute an der Affaire für mich: Ich hatte mich immer für einen Steam-Account interessiert, aber so viel besser als Origin soll das auch nicht sein, weswegen ich Anstand nehmen werde.

  5. Link schreibt:

    Sehr erstaunlich was passiert, wenn sich nur genügend um eine Sache kümmern, protestieren. Es geht also doch. Zum Thema muss ich sagen, dass ich aber finde, dass sehr stark übertrieben worden ist seitens der Community. Zu viel rein-interpretiert. Habe mein Origin gleich gechecked, der Prozess macht nichts, was ich für verwerflich halte. Dass er sich im Installationsordner aufhält und nach anderen EA Games schaut bzw. schaut ob EA Games IN DEM Installationsordner (Origin) auch berechtigt installiert sind (Lizenz) finde ich ok und habe auch nichts anderes erwartet. Wer sich darüber aufregt hat ganz andere Probleme und sollte sich lieber wieder den Alu-Helm aufsetzen…meine Meinung.

  6. nomadenseele schreibt:

    Zum Thema muss ich sagen, dass ich aber finde, dass sehr stark übertrieben worden ist seitens der Community. Zu viel rein-interpretiert. Habe mein Origin gleich gechecked, der Prozess macht nichts, was ich für verwerflich halte.

    Ich will nicht sagen *Bilder lügen nicht*, aber wenn der gesamte Computer samt Steuerdaten durchsucht und gesendet wird, halte ich dies für eine massiven Eingriff in meine Privatsphäre. Auf meinem Computer hat niemand ausser mir etwas zu suchen, (Vielleicht noch bei Verdachtsgründen die Polizei, aber das ist ein anderes Thema).

    Gilt das Problem eigentlich auch für andere EA-Titel, ich wollte mir Dragon Age holen? Weiß da jemand etwas?

  7. jarlskor schreibt:

    @ Nomadenseele

    Steam ist mit Origin nicht vergleichbar. Steam kritisiere ich, weil es den Weiterverkauf von Spielen unterbindet. Aber vom Programm her ist es, wenn man schon so etwas haben muß, nützlich. Steam scannt das System (um zu sehen, welches Betriebssystem Du hast und welche Hardware) und den Steam-Ordner, aber nicht alles andere, was auf dem Rechner ist. Das Sammeln von Daten, welche Hardware man hat, ist nützlich für die Hersteller und stört mich auch nicht. Wenn Du also damit leben kannst, daß Du einmal gekaufte Spiele an ein Konto binden mußt, kann ich Steam durchaus empfehlen.

    Origin muß man zwingend für alle neueren EA-Titel haben. Ob Dragon Age 2 darunter fällt, weiß ich nicht sicher. Es steht aber zumindest bei Amazon nicht dabei, daß es Origin zum Spielen braucht. Bei Steam- und nun auch Origin-Spielen müssen sie diesen Hinweis geben.
    Ich denke also, da kannst Du unbedenklich zugreifen.

    @ Link

    Wenn Origin nur das tun würde, könnte man damit leben. Nur es tut darüber hinaus einiges, eben alle Ordner auf der Festplatte scannen und das gehört sich schlicht nicht. Es ist unakzeptabel für alle, die persönliche Daten auf ihrem Rechner haben.

  8. nomadenseele schreibt:

    Steam ist mit Origin nicht vergleichbar. Steam kritisiere ich, weil es den Weiterverkauf von Spielen unterbindet.

    Ich kaufe gerne Download-Titel in den USA, wegen der günstigen Währung und der englischen Sprache, Optimal wäre sicherlich zwecks Weiterverkauf bei Amazon-UK zu kaufen, mal sehen.

    BF3 darf man angeblich auch nicht weiterverkaufen, was ich ziemlich seltsam finde, zumindest nach meinem Rechtsverständnis – wenn ich etwas erworben habe, darf ich damit doch machen, was ich will, oder?

    Mich betrifft es zwar nicht und vielleicht wird auch vieles im Interesse der Konkurrenz aufgebauscht, aber seltsam ist es allemal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s