Glaubenskrieg

Der Release von „Star Wars: The Old Republic“ findet am 20.12.2011, also in ungefähr zwei Monaten statt, und der Glaubenskrieg zwischen den Testern der Closed Beta ist voll entbrannt.

In meinem Beitrag über die Leiden eines Closed Beta Testern bin ich ja schon darauf eingegangen, wie schwer es als kritischer Tester ist, gegen die ganzen – ich nenne sie hier wirklich – Fanboys anzukommen, die über alle Fehler hinwegsehen.

Was ist die Aufgabe eines Testers? In diesem Forumsbeitrag finde ich sie gut umrissen:

Ich melde jeden Tag Bugs. Ich reg mich nicht drüber auf, alles gut. Aber zur Zeit ist das Spiel nicht releasefertig und aus meiner Sicht habe ich Zweifel, dass das zu schaffen ist. Hast Du nun begriffen, dass ich weiß, was eine Beta und die Aufgabe der Tester ist ?

Bei einem Kommentar wie

Bugs und noch nicht funktionierende Features?
Traurigerweise erkennt man an solchen Kommentaren, dass leider immer die falschen Leute Zugang zu einer Beta bekommen…
Aber das Problem mit dem Verhältnis vieler Spieler zu einer Beta wurde ja bereits vor einiger Zeit, im Zuge der BF3-Beta angesprochen, daher muss man das jetzt wohl nicht noch einmal aufrollen.

könnte ich kotzen. Natürlich darf man als Tester nicht erwarten, ein fertiges Spiel zu bekommen. Aber in einem Spiel, daß in zwei Monaten rauskommt, sollten zumindest alle Features noch drin sein und es darf kein wesentlichen Bugs mehr geben. Leistet ein Spiel das nicht, ist das auch nicht schlimm, aber der Hersteller sollte über die Verlegung des Releasetermins nachdenken.

Ein bis zwei Monate leisten da oft Wunder. Nur dann ist das Weihnachtsgeschäft rum, das EA/Bioware ja so wichtig zu sein scheint und der Relase von „Guild Wars 2“ dürfte vor der Tür stehen.
Ich bin aber der Meinung, um so etwas sollten sie sich nicht scheren und lieber schauen, daß ihr Spiel einen guten Start hinlegt. Wer es dann anfängt, von der Geschichte gefesselt ist und es vor allem komplett und bugfrei Spielen kann, wird erstmal kein anderes Spiel anschauen.

Von daher spricht mir dieser Kommentar aus dem Herzen:

Ich spreche hier lediglich von bereits integrierten Dingen, die nicht oder sehr fehlerhaft funktionieren. Eine Beta ist nach allgemeiner Auffassung „Feature-Complete“, Du kannst das gerne mal nachlesen, wenn Du des Lesen mächtig bist. Und nach 20 Jahren Beta-Tests weiß ich, insbesondere wenn ich sehe, mit welcher Geschwindigkeit (Schnecke…) Bugfixes kommen, ob anzunehmen ist, dass das bis Release noch zu packen ist. Ist es wahrscheinlich nicht. Aber gerne lasse ich mich in diesem Fall eines Besseren belehren, denn das Spiel an sich ist sehr gut und die Story reißt vieles raus. Aber Du kannst kannst mal PvPer fragen… ich bin keiner, lese aber den Chat. Ich denke nicht, dass das alles noch zu richten ist.

Aber dann gibt es wieder diese Kommentare:

bugs oder funktionslose features hin oder her,die Atmosphäre und die wohl gute Story gleichen das für mich persönlich aus.
Wenn ich an meine WoW und STo-release-Zeiten denke,da musste man auch leidensfähig sein an der einen oder anderen Stelle,Spaß hatte man trotzdem allemal.

Nur zur Erinnerung: „Star Wars Online“ ist inzwischen f2p, weil der Erfolg ausblieb.

Oder noch schlimmere Einstellungen:

Wenn das Spiel zu Release einigermaßen spielbar ist (technisch), man ohne große Probleme (dazu gehört es nicht abundzu durch den Boden zu fallen) aufs Maximal-Level kommt (was nach allem was man hört recht lange dauern soll) dann ist das schon durchaus im Soll-Bereich, für den Anfang.
Es ist doch grundsätzlich so, dass an MMOs immer weiter geschraubt wird, und sie nie wirklich „fertig“ sind.
Schon gar nicht beim Release, und noch weniger in der Beta.
Ist doch noch ausreichend Zeit die von dir angesprochenen Bugs zu fixen, bugfrei sind MMOs ja eh nie.

Aber es gibt eben jene Tester, die das alles durch die rosarote Brille sehen. Der folgende Beitrag trifft es gut:

Das ist ja im Moment auch noch eine Annahme, in die man Hoffnung stecken kann. Allerdings wirst Du diese Art von Einstellung auch noch 2 Tage vor Release lesen können. Darauf würde ich mein Leben verwetten.

Das ist die „geheime Entwicklerversion“. Angeblich ist die Version, die die Tester spielen, ja nicht die aktuelle und die aktuelle Version ist schon viel viel weiter. Wer’s glaubt …
Natürlich wird nicht jeder Bug sofort behoben. Bioware sammelt erst einmal. Daher gibt es eine Version, in die Bugfixes kommen, die dann aktueller ist, als die Version der Tester und die dann immer mal wieder auf die Testserver kommt, um die dortige Version zu aktualisieren.

Aber mehr ist das auch nicht. Diese Version ist nicht Lichtjahre voraus.

Und natürlich kommt, wenn die sachlichen Argumente ausgehen, wieder das Totschlagargument mit den anderen Spielen, die auch unfertig auf den Markt kamen:

klar gibts nen haufen bugs und lokalisationsfehler. ich bin level 27 und hab an die 50 fehler ingame und noch weitere hier im forum gemeldet. haben mich diese bugs gestört? einige sicher. Würde ich das Spiel, wenn es heute erschien als geil beschreiben? umso sicherer. da draussen gibt es sehr viele spiele die wesentlich unfertiger auf den markt gekommen sind, als es star wars zur zeit noch ist.

ich persönlich rechne damit, dass swtor im dezember ein wunderbar zu spielendes erlebnis ist, dass trotz wahrscheinlich noch bestehender kleiner mängel das gros der spieler faszinieren wird.

Ist das ein Grund, weswegen man als Tester über Fehler hinwegsehen sollte? Damit meine ich nicht, daß man sie nicht meldet, sondern, daß man das Spiel lobt, obwohl man selber davon ausgeht, daß die Probleme nicht alle zum Release behoben sein werden.

Wenn ein Hersteller als Feedback lesen muß, daß die Tester Fehler gar nicht so schlimm finden, dann muß er einen falschen Eindruck von dem Potential seines Spiels gewinnen. Ich predige es ja schon fast: Daß vor Jahren ein Spiel mit Bugs rauskam, heißt noch nicht, daß die Spieler heute ein Spiel mit den gleichen Bugs akzeptieren.

Die Zeiten haben sich geändert und die Masse der Spieler, die heutige MMOs ansprechen sollen, sind eben nicht mehr die Nerds von damals, die ein Spiel auch spielen, wenn es große Fehler hat.

Alleine schon den Streit um die Frage, ob es ein großer Fehler ist, wenn man gelegentlich durch den Boden fällt, finde ich grausig. Natürlich ist das ein großer Fehler und sollte bis Release behoben sein.

Jetzt habe ich mal meinem Frust Luft gemacht, NDA hin oder her. Ich will das Spiel nicht madig machen. Ich habe ja kürzlich geschrieben, daß wir alle auf einen Erfolg hoffen sollten. Ich weiß auch, daß man die echten Fans, die jede News aufsaugen, sowieso nicht erreichen kann. Aber es laufen mir Horden von Läusen über die Leber, wenn ich sehe, wie Closed Beta Tester statt Kritik zu üben, wo es nötig ist, einfach über Probleme hinweg sehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Star War: The Old Republic abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Glaubenskrieg

  1. Mabusian schreibt:

    Herrlich geschrieben. Am besten ist natürlich der Vergleich mit anderen Spielen, die noch viel mehr Fehler hatten. Und wie geht es WAR, AoC, etc. mittlerweile?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s