Geht es den Cheatern in „APB Reloaded“ wirklich an den Kragen?

Das könnte man meinen, wenn man das Dev-Blog vom 30.09.2011 liest. Dort sind Screenshots der angeblichen Top 3 der „Cheatmakers“ verlinkt, in der sich Cheatnutzer beschweren, daß sie in „APB Reloaded“ gebannt wurden.

Angeblich gibt es inzwischen wieder neue Versionen der Cheats, die erneut – erstmal – nicht erkannt werden.

Interessant ist auch das Angebot an Cheater, sich einen neuen Account zu machen und als ehrliche Spieler wieder ins Spiel einzusteigen.

Das deutet darauf hin, daß der Hardware-Bann, also die Erstellung eines Profils der Computerhardware eines Cheaters und einen daran anschließenden Banns der Hardware für das Spiel, noch nicht greifen.

Ich halte das Angebot für wenig hilfreich. Klar sind Cheater für G1 auch Kunden. Das sieht man daran, daß teilweise darauf Bezug genommen wird, daß die Cheater Geld ins Spiel gesteckt haben, das nun weg ist.

Es mag ein subjektives Gefühl sein, weil von meiner Gilde und meinen Freunden kaum noch einer da war, aber die Server in „APB Reloaded“ kommen mir in der letzten Zeit recht leer vor. Hatten wir wirklich so viele Cheater oder gibt es so viele Spieler, die schon die Maximalstufe erreicht und somit keine Lust mehr auf das Spiel haben?

Neue Inhalte gibt es ja erstmal nicht. Wir sind aber auch noch in der Beta.

Ich glaube nicht, daß man Cheater bekehren kann. Ja, vielleicht einzelne, die das als Dämpfer betrachten, aber der Großteil wird weiter Cheats nutzen.

Warum?
Weil sie auf ehrliche Weise nicht gewinnen können. Man muß sich mal überlegen, was ein Cheater macht. Er manipuliert das Spiel durch ein Drittprogramm so, daß er absolut überlegen ist. Diese Überlegenheit gibt es nicht ohne Cheats. Ein Cheater, der ohne Cheats spielt, kommt auf den Boden der Tatsachen zurück. Er wird verlieren. Und mit dem Verlieren verliert er sein Überlegenheitsgefühl.

Diese Spieler wollen nicht fair spielen, sie wollen sich anderen überlegen fühlen. Dabei verdrängen sie, daß sie eigentlich die Verlierer sind, weil sie nur durch ihre Cheatprogramme gewinnen.

Das ändert aber nichts daran, daß sie ein Spiel lieber gar nicht mehr spielen, als sich mal Unterlegen fühlen zu müssen. Das hält ihr krankes Ego gar nicht aus.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter All Points Bulletin abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Geht es den Cheatern in „APB Reloaded“ wirklich an den Kragen?

  1. Purzel schreibt:

    Da spricht mir einer aus der Seele !
    Seit letzter Woche sind soviele Cheater draussen wie noch nie. Runde nach runde immerwieder 1-2 hacker dabei.
    Kauft keine G1C Credits mehr solang das problem nicht auf dauer gelöst ist.
    Wenn sie kein Geld mehr bekommen oder zumindest erheblich weniger werden die ihren hintern schon hochbekommen. Sonst können sie APB zum 2. mal dicht machen

    Cheater = Abschaum der Menschheit, versager die im leben nichts auf die reihe bekommen und somit im spiel durch cheats einen auf dicke hose machen damit sie auch mal nen ständer bekommen ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s