Die Mär vom Cheater

Gibt es in „APB Reloaded“ nun „nur Cheater“ oder ist das Spiel „frei von Cheatern„?

Wenn man sich diverse Foren, auch die offiziellen anschaut, könnte man zu dem Eindruck kommen, daß „APB Reloaded“ nur so vor Cheatern wimmelt; unter anderem ist da die wöchentliche Liste der gebannten Cheater. Tut es aber nicht.

Der „Wall of Shame“ der gebannten Cheater zeigt die gebannten Cheater seit Einführung des „Wall of Shame“, nicht die in einer Woche gebannten Cheater. Trotzdem gibt es scheinbar signifikante Unterschiede zwischen den Servern. Wie Karyl in seinem Beitrag im offiziellen Forum ausrechnet:

Stand 05.09.2011

Obeya : 988 (36%)
Patriot : 1213! (48%)
Joker : 208 (7%)
Colby : 257 (9%)
______________________________
Total for US Servers: 465 (17%)
Total for EU Servers: 2,201 (83%)
______________________________
Grand Total: 2,666

Ich spiele auf Patriot, dem Server, auf dem es die meisten gebannten Cheater gibt. Trotzdem muß ich sagen, daß man zwar hin und wieder auf jemanden trifft, der offensichtlich ein Drittprogramm nutzt, doch es fällt mir nicht signifikant auf. Ich kann also nicht sagen, daß ich dauernd auf Cheater treffe, die mir den Spielspaß verderben. Außerdem hat man ja die Möglichkeit, sich einen anderen Distrikt zu suchen.

Allerdings benutze ich gegen Spieler mit Goldrang, die einen niedrigen Level haben (und somit erstmal im Verdacht stehen), auch durchgehend die OSMAW, den Raktenwerfer, der mit einem Treffer tötet. Da nutzt dem Gegner sein Aimbot gar nichts mehr.

Wie unterscheidet man nun aber einen guten Spieler von einem Cheater?

Dazu muß man erstmal wissen, was Cheater nicht können.
Sie können nicht durch Wände schießen und sie können keinen Schaden vermeiden (außer die Config-Hacker, die sich das Upgrade mit mehr Leben „angehext“ haben, ohne aber dessen Nachteil, die langsame Laufgeschwindigkeit).
Wird man durch eine Wand hindurch getroffen, ist das ein Programmfehler und kein Cheat. Stirbt der Gegner nicht, ist es im Zweifel erstmal so, daß man ihn nicht getroffen hat.

Aber was können Cheater nun?
Sie können

  • sehen, wo man herkommt (Wallhack)
  • mit jedem Schuß treffen (Aimbot)

Das sind die simplen, aber durchschlagenden „Fähigkeiten“ der Cheater.

Läuft also ein Spieler auf euch zu, der wie wild von links nach rechts zappelt, damit er kein Ziel bietet, tirfft euch dabei aber mit jedem Schuß, dann ist das sicher ein Cheater.

Ein weniger sicheres Zeichen für einen Cheater ist ein Charakter mit geringem Level, einer weißen Waffe, ohne Upgrades und mit hohem Bedrohungsrang.
Cheater brauchen keine besseren Waffen und sie brauchen auch keine Upgrades. Erreicht ein Spieler also einen hohen Rang, ohne entsprechende Ausrüstung, kann das ein sehr guter Spieler sein, wahrscheinlicher ist jedoch, daß er sich auf sein Cheatprogramm verläßt und daher nichts weiter braucht.

Ein weiteres Indiz ist auch, ob der Spieler alleine spielt oder in einer festen Gruppe. Spieler, die alleine spielen, sind auf Randomgruppen angewiesen und erreichen kaum schnell hohe Ränge, es sei denn, sie sind Cheater.

Also schaut genau hin und vor allen Dingen, informiert euch darüber, was ein Cheater kann oder nicht. „APB Reloaded“ hat ein Cheaterproblem, aber es ist – im Moment – nicht so heftig, daß es einem den Spielspaß verdirbt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter All Points Bulletin, Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s