Steam nervt mit neuer Sicherheit

Die Online-Spieleplattform Steam hat ein neues Sicherheitssystem eingeführt: Steam Guard. Mir, der seine Spiele bei Steam meist offline spielt, ist das erst jetzt aufgefallen, obwohl das System schon seit März 2011 besteht. Anfang März war es angekündigt und dann am 17.März eingeführt worden.

Steam selbst bewirbt das neue Sicherheitssystem damit, daß es einen zusätzlichen Level von Sicherheit biete. Jedesmal, wenn man sich von einem für Steam unbekannten Rechner in seinen Account einloggen will, muß man erst einen numerischen Sicherheitscode eingeben, den Steam an die dort hinterlegte E-Mail-Adresse sendet.

Das klingt schön und gut, nur hat es natürlich wieder Tücken.

Ich wollte beim Steam Summer Sale, bei dem es Spiele günstiger gibt, ein paar Spiele bzw. DLCs kaufen. Das tat ich über meinen Browser. Natürlich verwendete ich nicht mehr den Browser, den ich beim letzten Einkauf bei Steam, der bestimmte schon ein Jahr oder länger her ist, verwendete. Das erkannte Steam Guard, der automatisch mit seiner Einführung auf meinem Account aktiv war und verweigerte das Einloggen.

Ich bekam die Meldung, daß mir per Mail der Sicherheitscode gesendet worden sei und ich den erst eingeben müsse, um den Einloggvorgang zu beenden. Also habe ich meine E-Mail-Adresse, die bei Steam aktiv ist, aufgerufen. Nichts. Okay, es kann dauern. Etwas gewartet, wieder Mails abgerufen, wieder nichts. Einen Film angeschaut, vor dem Zubettgehen wieder Mails abgerufen. Wieder nichts. Am nächsten Tag Mails abgerufen. Immer noch nichts.

Dann habe ich angefangen, über Google nachzuschauen, ob noch jemand Probleme damit hat. Und ich wurde fündig. Teils dauern die Mails, die man von Steam bekommt, scheinbar sehr lange, mitunter Tage. In dieser Zeit kommt man natürlich von unerkannten Rechnern nicht in seinen Account. Oder sie kommen gar nicht und man muß sich an den Support wenden.

Nachdem ich mich informiert hatte, ging ich in den Steam-Client, um Steam Guard dort abzuschalten. Das geht – Gott sei Dank – über die Einstellungen von Steam. Ich habe geschwitzt, ob ich im Steam-Client einloggen kann, wenn es schon nicht über den Browser geht. Aber  es ging und ich konnte Steam Guard abschalten.

Ich bin nur froh, daß mir dieser neue Steam Guard aufgefallen ist, bevor ich Windows 7 aufgespielt habe, was ich für den Herbst plane. Es liegt ja schon einige Zeit bei mir rum, aber ich brauchte es noch nicht. Bevor ich aber „Guild Wars 2“ installiere, wollte ich auf die 64-bit-Version von Windows 7 umstellen, um endlich den zusätzlichen Hauptspeicher nutzen zu können, der schon lange im Rechner verbaut ist.

Die Mail mit dem Zugangscode von Steam Guard habe ich übrigens immer noch nicht erhalten. Es sind nun schon 3-4 Tage vergangen. Vielleicht kommt sie auch nicht mehr, weil ich Steam Guard abgestellt habe, bevor sie die Mail schicken konnten.

Sicherheit schön und gut und es mag Leute geben, die brauchen diesen zusätzlichen Sicherheitslevel, weil sie sorglos mit ihren Daten umgehen. Ich gehöre nicht dazu. Ich hätte nichts gegen das System, wenn es denn funktionieren würde. Aber scheinbar tut es das nicht. Jedenfalls nicht so, wie es soll.

Einige Funktionen von Steam nerven mich schon so. Wenn ich z.B. einstelle, daß ein Spiel nicht aktuell gehalten werden soll und dann vom Offline- in den Online-Modus wechsele, werden trotzdem Updates geladen. Dann sitze ich da, habe eine halbe oder eine Stunde Zeit zum Spielen und schaue diese Zeit dem Update zu, wie es durch meine miese Internetleitung schleicht. Und das ist nur eine der nervigen Eigenschaften von Steam.

Kopierschutz und Sicherheit entwickeln sich immer mehr dazu, ehrliche Spieler durch technische Tücken vom Spielen abzuhalten, statt wirklichen Schutz vor Raubkopierern und Hackern zu bieten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s