Interview mit einem Cheater

Gestern Abend hatte ich ein spezielles Erlebnis in „APB Reloaded“. Ich traf auf einen Cheater. Nach einer anfänglichen Auseinandersetzung sind wir ins Gespräch gekommen. Ich hatte ihm vorgeworfen, zu cheaten, indem er einen Aimbot benutzt. Aimbot, was ist das? Das ist ein Programm, das in Shootern das Zielen für den Spieler übernimmt. Man trifft immer zu 100%. Dagegen haben Gegner, die auf ehrliche Weise spielen, aufgrund der Waffenstreuung, die solche Spiele als Schwierigkeit eingebaut haben, keine Chance.

Zur Veranschaulichung ein solches Programm, das neben dem Aimbot auch noch einen sog. Wallhack bietet, d.h. man sieht die Position von Gegnern auch durch Wände hindurch. Das ist übrigens ein Werbevideo der Seite aimjunkies, die solche Cheats für alle möglichen Shooter anbieten. Für solche Cheats sind Videoplattformen wie youtube Werbemöglichkeiten, auch wenn youtube z.B. immer mal wieder gegen solche Werbung vorgeht, wenn die Spielehersteller Druck machen. Aber nun zum Video:

Beeindruckend, nicht? Und angeblich vom Hersteller des Spiels nicht zu entdecken.

Aber zurück zu meinem Cheater. Auf meinen Vorwurf stritt er die Benutzung eines solchen Programmes natürlich ab. Ich blieb aber dran und ich war weiterhin höflich. Ich sagte ihm, daß ich gerne mehr über seine Hintergründe für mein Blog erfahren möchte, bot ihm an, sich außerhalb des Spiels in einem Chat zu treffen und er nahm – auch etwas überraschend für mich – an. Kaum waren wir im Chat, sprudelte es nur so aus ihm heraus. Das Gespräch fand in Englisch statt, ich erlaube mir, es hier in meiner Übersetzung zu bringen:

jarlskor: Hi.
A. von der Gilde S. (in Zukunft kurz A.v.S genannt): Hi.
jarlskor: Ich kenne genug Shooter. Ich weiß auch, welche Spieler gut sind. Aber das, was Du da hingelegt hast, kann ich mir nicht erklären. Nur eben durch einen Aimbot.
A.v.S.: Hast ja recht.
jarlskor: Wow, soviel Ehrlichkeit hätte ich nicht erwartet.
A.v.S.: Ich benutze das Ding nicht gerne. Ich bin froh, mal darüber reden zu können.
jarlskor: Das mußt Du mir mal erklären? *fragend guck*
A.v.S.: Sowas zu benutzen ist Vorschrift in meiner Gilde. Wir wollen die besten sein, sagt unser Leader und die ganzen Noobs bashen.
jarlskor: Aber das könnt ihr doch auch so. Gildengruppen mit TS oder sowas haben doch schon große Vorteile gegen Randoms.
A.v.S: Ja, das schon, aber wenn unsere Bedrohnung zu hoch ist, spielen wir nur noch gegen genau solche Gruppen wie wir und dann besteht die Gefahr, daß wir verlieren.
jarlskor: Na und, was wäre so schlimm daran?
A.v.S.: Unsere Gildenleitung sagt eben, daß wir gewinnen sollen.
jarlskor: Nun wart ihr aber knapp unter Gold-Level (bei der Bedrohung gibt es Bronze, Silber, Gold mit jeweiligen Abstufungen innerhalb dieser Stufen).
A.v.S.: Ja, da sollen wir auch sein. Immer knapp unter Gold. Da kriegt man immer noch genug Noobs als Gegner. Und hin und wieder verlieren wir dann auch absichtlich. Wir treten dann gar nicht an, damit unsere Bedrohung wieder sinkt. Oft bedanken sich die Noobs dann auch noch bei uns. *lacht*
jarlskor: Also gewinnt ihr gar nicht immer.
A.v.S.: Doch, wir verlieren nur manchmal absichtlich. Das ist aber okay. Da sehen die Gegner ja, daß wir das mit Absicht machen. Das ist für die Gilde okay.
jarlskor: Ich glaube, ich verstehe. Das rechnen euch die Gegner sogar noch an. Als noble Geste?
A.v.S.: Ja genau.
jarlskor: Also willst Du selber gar nicht cheaten, sondern mußt?
A.v.S.: Es macht Spaß, sich wie ein Gott zu fühlen. Ich bin unbesiegbar. Wir machen das alle gerne.
jarlskor: Ich verstehe das nicht. Mir gibt es ein gutes Gefühl, wenn ich gewinne, weil ich selber gut bin. Aber oft treffe ich auf Spieler, die besser sind. Dann verliere ich eben. Mir recht es, wenn ich auf einem bestimmten Level gut bin. Was bringt es, zu gewinnen, wenn man nicht fair spielt?
A.v.S.: Es bringt ein verdammt gutes Gefühl. Ich gewinne und keiner kann mich besiegen.
jarlskor: Klappt das immer?
A.v.S.: Nein. Neulich war ein Russe da, der hatte ein besseres Programm. Der hat uns besiegt. Dann haben wir ihn so lange gestört, bis er den Distrikt verlassen hat.
jarlskor: Außerhalb einer Mission?
A.v.S.: Ja. Wir haben ihn bei seiner Misson gestört. Wir waren sauer, weil es besser war.
jarlskor: Aber es hat doch genauso gecheatet wir ihr.
A.v.S.: Ja, aber besser.
jarlskor: Noch eine Frage am Schluß. Hast Du keine Angst, erwischt zu werden?
A.v.S.: Nein. Ich cheate schon immer. Die anderen aus der Gilde auch. Noch keiner wurde erwischt. Das ist ja auch nicht wie bei BBC2 („Battlefield Bad Company 2“). Wirst Du da erwischt, mußt Du Dir das Spiel neu kaufen. „APB Reloaded“ ist kostenlos. Werde ich wirklich mal erwischt, mache ich mir einen anderen Account.
jarlskor: Aber es steckt doch eine Menge Zeit in Deinem Account.
A.v.S.: Ja schon. Aber Das ist schnell wieder erspielt. Wir gewinnen ja immer.

Soviel dazu. Ich habe dann nach ein paar Abschiedsworten und meinem Dank Schluß gemacht. Wenn ich jemand von dieser Gilde sehe, wechsele ich den Distrikt.

Erstaunlich ist für mich, daß er einerseits angibt, auf Druck zu handeln, anderseits aber Spaß bei der Sache hat. Und die Verfolgung des anderen Cheaters würde ich so deuten, daß er und seine Gildengruppe cheaten, weil sie Frust vermeiden wollen und wenn der Frust dann doch einmal – überraschend – auftritt, sehr überreagieren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter All Points Bulletin abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Interview mit einem Cheater

  1. nomadenseele schreibt:

    Die Frage ist, wer der *Noob* ist – der, der ehrlich verliert oder der, der zum gewinnen ein Programm braucht.

  2. jarlskor schreibt:

    Meine Erfahrung ist, daß viele Spieler einfach nicht mehr verlieren können. Als ich anfing, mit anderen am PC zu spielen, machte man das über LAN-Verbindungen und der Spielspaß stand an oberster Stelle. Gewinnnen und verlieren war nicht so wichtig. Man hatte zusammen Spaß.

    In der modernen Internetwelt ist vielen Spielern dieser Spaß nicht wichtig. Spaß haben sie nur noch, wenn sie gewinnen. Das merkt man nicht nur am cheaten, sondern auch daran, wie schnell schlechtere Spieler aus Gruppen geworfen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s