Das Ende einer WoW-Gilde

Im Dezember 2009 habe ich mit WoW aufgehört. Bei meiner Liebsten lief der Account noch länger, aber sie hatte auch keine Lust mehr auf das Spiel und spielte es nicht mehr.

Jetzt haben wir Juni 2011, es ist also 1 1/2 Jahre her, seit bei mir mit WoW Schluß war. Nachrichten über das Spiel lese ich immer noch und auch ein sehr lockerer Kontakt zu der alten Gilde, die ich dort einst geleitet habe, ist über das Gildenforum noch da. Allerdings starb die Gilde zum Teil schon mit unserem Weggang. Wobei es gar kein Weggang werden sollte, sondern nur eine Pause. Ich wollte ja mit „Cataclysm“ wieder einsteigen.
Das daraus dann nichts wurde, lag einerseits an der Zeit, die zwischen meiner Pause und dem Start von Cataclysm vergangen ist, andererseits aber auch daran, daß das Addon nichts bot, was mich wirklich zum Wiedereinstieg reizte.

Meine alten Gildenmitglieder spielten, teils in der alten Gilde, teils in einer anderen, mit der wir zusammen Raids gemacht hatten, weiter. Ich habe mich dann immer weniger dafür interessiert, was sie machen. Jetzt sind 6 Monate nach Cataclysm ins Land gegangen und ein Beitrag in unserem Forum hat mich dazu veranlaßt, mal wieder im Arsenal von „WoW“ nachzuschauen. Dort kann man ja immer die Aktivitäten der Spieler anhand der Erfolge nachvollziehen.

Ich fand… gähnende Leere. Zwei Mitglieder der Gilde sind noch aktiv. Das sind die, die in der Gilde geblieben waren. Beide waren kürzlich Mutter bzw. Vater geworden. Er hat einen Worgen-Jäger angefangen und sie spielt sporadisch mit ihrer alten Schurkin.
Die Mitglieder, die zur anderen Gilde gewechselt sind, spielen schon so lange nicht mehr, daß ich ihre Charaktere im Arsenal nur noch als inaktiv fand. Bis auf „unseren“ Gnomen-Magierin. Er hat es noch nicht mal auf 85 geschafft, aber der Charakter ist mit dem letzten Erfolg irgendwann im März 2011 noch zu finden. Die anderen müssen noch früher aufgehört haben.

Unsere Gilde war eigentlich schon im Dezember 2009 scheintot, aber nun haben auch die meisten Mitglieder aufgehört, „WoW“ zu spielen. Sogar unsere größte WoW-Fanatikerin, die es gar nicht verstanden hat, daß ich damals eine Pause machte und mir außerdem übel nahm, daß ihr durch meinen und meiner Liebsten Weggang nicht mehr alles auf einem Silbertablett serviert wurde, sondern sie als Nr. 3 der Gilde nun hätte alles organisieren müssen.

Ja, das ist alles nicht repräsentativ, aber daß ein neues Addon es nicht einmal schafft, unsere „WoW“-begeisterten Gildenmitglieder mehr als ein paar Monate zu halten, gibt mir doch zu denken. Einer konnte die WoW-Sucht nicht ganz ablegen, sondern spielt jetzt „Rift“. 😉

Was bleiben, sind die guten Erinnerungen an 4 1/2 schöne Jahre zusammen in WoW. Leider getrübt durch das unschöne Ende. Aber auch hier bewahrheitet sich wieder die alte Weisheit, daß man aufhören soll, wenn es am schönsten ist. Ich hätte damals einen sauberen Schnitt machen müssen, statt eine „Pause“.
Allerdings… die Gilde war mein Baby und wer gibt so etwas schon leicht auf?

Nun, ruhe sanft… und vielleicht sehen wir Dich ja in einem anderen Spiel wieder.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter World of Warcraft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das Ende einer WoW-Gilde

  1. nomadenseele schreibt:

    Cata war ein Einschnitt, von dem sich WoW so schnell nicht mehr erholen wird. Viele, die ich kannte und die teilweise richtigte Suchtis waren, haben entweder im Vorfeld oder kurz nach dem Start aufgehört. Ich merke es auch bei mir, wenn ich nicht immer gefragt würde, wann meine Pausen beendet sind, könnte ich sie wesentlich laufen lassen,

    Schade, da gerade die Quests in bis jetzt allen Gebieten sehr gelungen sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s