Erste Angaben zum World-PvP

Lest ihr ungarische Blogs? Ich muß zugeben, ich tue das nicht. So bin ich auf das Interview, das Arenanet dem Blog Variance.hu gegeben hat, erst durch Wartower.de gestoßen.
Das Original ist in englisch, die deutsche Übersetzung findet man bei Wartower.

Aber was sagt Arenanet nun?
Drei Server werden sich in einem WvW-Kampf gegenüber stehen. Jeder Server startet auf einer Heimatkarte und muß sich durch Eroberungen den Weg zu einer zentralen Karte freischalten. Von Karte zu Karte scheint man durch Portale zu kommen. Darauf deutet die Erwähung eines „portal keep“ (Portalfestung), die es zumindest auf der Zentralkarte für jeden Server geben soll, hin.

Ich nehme an, auf den Heimatkarten gibt es dazu Gegenstücke. Arenanet berichtet weiter, daß sie erwarten, die Kämpfe würden zwischen der zentralen Karte und den Randgebieten der Heimatkarten hin und her wogen. Also funktioniert der Weg auch anders herum. Von der Zentralkarte kann man zur Heimatkarte eines anderen Servers und dieser zumindest angreifen.

Es wird Türme geben, die Nachschublinien schützen bzw. durch die Nachschublinien laufen. Diese Linien gewähren Verstärkungen und Nachschub für die Hauptfestung. Gruppen sollen die Türme einnehmen und damit die Linien unterbrechen können. Allerdings sollen Einzelspieler die Nachschublinien auch unterbrechen können. Das wird dann wahrscheinlich temporär sein. Vielleicht, indem man Nachschubkonvois überfällt?

Festungen lassen sich aufrüsten („If the enemy is held up in a fully upgraded fortress…“). Dafür scheint aber Nachschub wichtig zu sein.

Ich könnte mir nun einiges ausmalen, z.B. eine Festung, die mit Artillerie bestückt ist und gegen die man mit Belagerungswaffen vorgeht. Die Artillerie in der Festung kann nur schießen, solange sie Munition hat und die muß eben nachgeliefert werden.
Bei dem Charr hat man solche Artilleriefestungen, in denen die Spieler die Kanonen übernehmen können, für das PvE ja schon gesehen.

Natürlich ist dieses Interview erst eine erste, rudimentäre Information zum WvW-PvP in Guild Wars 2. Sie läßt hoffen, aber natürlich auch viele Fragen offen.

Wenn man z.B. als Einzelspieler versucht, die Nachschublinien abzuschneiden, oder als Gruppe, die Türme einzunehmen, wird man dann zwangsläufig vom „Zerg“ überrollt?

Werden Massenschlachten um die Festungen spielbar sein oder werden sie in Lags untergehen? In Aion mußte ich ja leider feststellen, daß Festungsschlachten dank der bei mir dann eintretenden Standbilder nahezu unspielbar sind. Auch in WoW, wo ich gerne an PvP-Raids teilgenommen habe, mußte man sich durchlaggen. Von Warhammer Online, das ja auch Festungskämpfe im Blick hatte, ganz zu schweigen.
Gerade für das geplante Kampfsystem in GW 2 sind Lags absolut tödlich.

Wird Arenanet es schaffen, die Spieler dazu zu bringen, daß sie sich so verhalten, wie es gewollt ist? Wer kennt sie nicht, die Horden von killgeilen Spielern, denen das eigentliche Ziel egal ist, die nur über so viele gegnerische Spieler wie möglich „drüberrubbeln“ wollen?

Die Eroberungen auf der Heimatkarte, die man machen muß, um sich den Zugang zur Zentralkarte freizuschalten, klingen für mich nach PvE, denn menschliche Gegner werden am Anfang schwerlich da sein. Mag das beim ersten Mal noch interessant sein, könnte es auf Dauer schnell öde werden, wenn man sich erstmal zum Gegner „durchquesten“ muß.

Ich hoffe, die Karten sind groß genug und bieten mehr als einen Weg, damit man sich auch mal am Gegner vorbeischleichen kann. Es spricht nichts gegen Engpässe, aber so etwas wie im Alteractal in „World of Warcraft“, wo man an den meisten Stellen nur hin und her zergen mußte, weil man nicht am Gegner vorbei kam, ist nicht ideal.

Ich hätte noch seitenweise Fragen, aber ich übe mich notgedrungen in Geduld.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Guild Wars 2 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s