DC Universe klappt etwas zusammen

Fehlstart für DC Universe? fragte ich im Januar in meinem Blog.

Sony selber klang da ganz anders. Im offiziellen Sony-Forum zum Spiel hieß es im Januar:

Aufgrund unglaublichen Andrangs neuer Helden und Schurken in DC Universe Online, stellt Sony Online Entertainment ab sofort zwei neue Server für Player-vs.-Player-Kämpfe bereit. Der neue Server für PC-Spieler hört auf den Namen ‚Cry for Blood‘ während der andere mit dem Titel ‚Blood Will Run‘ für Playstation 3-Spieler kommt. Die Gesamtanzahl der Server in Nordamerika steigt somit von 14 auf 16.

Zeitgleich kamen auch neue EU-Server hinzu.

Jetzt meldet Sony, daß man vier neue Super-Server bilden will, die dank neuer Technologie möglich wären. Für Europa und Nordamerika soll es je zwei Server für PC und Playstation geben. Als Grund wird genannt, damit mehr Spieler gemeinsam ihre Abenteuer erleben dürfen. Das wurde ja auch schon in der Community gefordert.

Laut vg.chartz sind inzwischen alleine für die Playstation 3 weltweit 384.019 Spiele über den Ladentisch gegangen. Allerdings 365.148, also 95% davon in den ersten 10 Wochen. Gut, diese sind noch nicht lange rum, so daß man die Zahlen damit erklären kann. Ein zusätzlicher Blick in die Auktionsplattform ebay zeigt aber, daß dort das Spiel eher wie sauer Bier geht.

Soll man nun an die neue Technologie für „Super-Server“ glauben oder haben einfach die Zahlen der aktiv Spielenden so stark nachgelassen, daß man von 16 US-Server und einer mir nicht bekannten Zahl von EU-Servern auf je 2 pro Region geht? Soweit ich in diversen Foren lesen konnte, waren die Server zuletzt alle auf niedrig.

Dann kam das Sony-Desaster mit dem Datenklau. Zunächst stahlen Hacker die Daten von 77 Millionen Nutzern der Spielekonsole Playstation. Daraufhin schaltete Sony sein Online-Spiele-Angebot ganz ab.

Dennoch verschafften sich die Hacker erneut Zugang zu dem mittlerweile abgeschalteten Online-Spiele-Angebot Sony Online Entertainment. Hier hat der Konzern Spiele wie „EverQuest“ im Angebot, die über das Internet auf dem PC gespielt werden können. Der Angriff habe am 18. April stattgefunden und sei erst am Montag in den frühen Morgenstunden entdeckt worden, erklärte Sony. Die Angreifer hätten möglicherweise persönlichen Daten von 24,6 Millionen Kunden wie Namen, Adressen, Email, Geburtstage, Telefonnummern und andere Informationen gestohlen. Zusätzlich knackten die Eindringlinge offenbar eine „veraltete“ Datenbank aus dem Jahr 2007 mit 12.700 Kreditkarten- und EC-Nummern. Diese Datenbank enthält außerdem etwa 10.700 Lastschrifteinzugsdaten mit Kontonummern von Kunden aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Spanien. Der Konzern schloss nicht aus, dass noch mehr Daten geklaut werden könnten. Es sind Hacker am Werk. Wir wissen nicht, wo sie als nächstes zuschlagen werden.

Sony ist immer noch abgeschaltet. Das wird dem Spiel nicht gerade zuträglich sein. Sony selber erklärt derzeit auf einer Seite, zu der auch von der abgeschalteten Internetseite für DC Universe Online weitergeleitet wird:

An alle Sony Online Entertainment Kunden:

Die laufende Überwachung unseres Netzwerkes zur Abwehr illegaler Angriffe auf die Sony Online Entertainment Systeme hat ergeben, dass Hacker sich möglicherweise Zugang zu persönlichen Kundendaten auf den SOE-Systemen verschafft haben.  Wir möchten Sie daher darüber informieren, dass die persönlichen Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrem SOE-Account übermittelt haben, möglicherweise im Rahmen einer Cyber-Attacke entwendet wurden. Bei den möglicherweise entwendeten Daten handelt es sich um folgende Informationen, soweit wir diese von Ihnen erhalten haben: Name, Adresse (Stadt, Bundesland, Postleitzahl, Land), E-Mail-Adresse, Geschlecht, Geburtstag, Telefonnummer, Benutzername und gehaschtes Passwort. Kunden außerhalb der Vereinigten Staaten sollten beachten, dass uns darüber hinaus Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass Daten aus einer nicht mehr aktuellen Datenbank aus dem Jahr 2007, die Kreditkarten- oder EC-Kartennummern mit entsprechenden Gültigkeitsdaten (nicht aber Kreditkarten-Sicherheitsnummern) von schätzungsweise 12.700 nicht-US Kunden enthält, betroffen sein könnten. Diese Datenbank enthält außerdem etwa 10.700 Lastschrifteinzugsdaten mit Kontonummern von Kunden aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Spanien. Wir werden jeden der betroffenen Kunden in Kürze hierzu unterrichten.

Es gibt keine Hinweise auf einen unautorisierten Zugriff auf unsere Haupt-Kreditkatendatenbank. Diese befindet sich in einer vollständig abgetrennten und sicheren Umgebung.

Nachdem uns zunächst keine Anhaltspunkte für eine Entwendung persönlicher Daten während der Cyber-Attacke auf das Unternehmen vorlagen, müssen wir nun seit dem 1. Mai 2011 davon ausgehen, dass es möglicherweise doch zu einem Diebstahl von SOE-Accountdaten gekommen ist, worüber wir Sie hiermit unverzüglich informieren.

Wir entschuldigen uns für die durch den Angriff verursachten Unannehmlichkeiten und haben als Konsequenz:

1)   vorübergehend alle SOE-Spiele abgeschaltet;
2)   eine externe, anerkannte Sicherheitsfirma damit beauftragt, eine vollständige Untersuchung des Vorfalls durchzuführen; und
3)   unverzüglich Maßnahmen ergriffen, die Sicherheit unserer Netz-Infrastruktur zu erhöhen, um Ihnen die größtmögliche Sicherheit Ihrer persönlichen Daten zu gewährleisten.

Abschließend muß ich leider feststellen, daß ich Recht hatte und DC Universe Online wirklich ein klassischer Fehlstart war. Dabei würde es dem Markt wirklich gut tun, wenn solche Riesen wie Sony ein ordentlicher MMO hinbekämen.

Aber scheinbar kann Sony nicht mal die übermittelten Kundendaten ordentlich schützen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter MMO allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s