Schon wieder eine Einladung von Blizzard

Ich bekam eben schon wieder eine Einladung von Blizzard per Mail, mir für 7 Tage kostenlos die Inhalte von „Cataclysmus“ anzusehen. Das Angebot gilt bis 20. April.

Das ist schon die zweite Einladung von Blizzard, die ich als Versuch der Reaktivierung für meinen Account erhalten habe, seit „Cataclysmus“ draußen ist. Um das Angebot zu nutzen, müßte ich meinen WoW-Client auf den neuesten Stand bringen und das ist mir einfach zu viel Arbeit. Ich habe WoW auf einer extra Partition auf meiner Festplatte. Beim Update vor „Cataclysmus“ habe ich mitbekommen, daß man sehr viel Platz auf der Festplatte braucht, wenn man den Client updaten will. Meine Partition ist dafür zu klein und ich habe keine Lust, sie zu vergrößern. Ich war sogar schon oft davor, WoW ganz von der Festplatte zu löschen.

Ich wüßte auch nicht, was ich in WoW machen sollte. Mir vielleicht mal die Gegend ansehen, wäre das einzige. Aber will ich das überhaupt? Ich behalte lieber die Welt so in Erinnerung, wie ich sie fünf Jahre lang erlebt und durchspielt habe. Ich mag mir gar nicht die Zerstörungen in einer Welt ansehen, die ich einst geliebt habe.
So gesehen zweifele ich immer noch, ob es eine gute Idee von Blizzard war, die alte Welt zu vernichten.

Ich weiß nicht, wie oft Blizzard in der Vergangenheit solche Reaktivierungsversuche gemacht hat. Von Dezember 2009, als ich mit „Wrath of the Lich King“ aufhörte, bis zum Start von „Cataclysmus“ im Dezember 2010, also fast ein Jahr lang, habe ich kein solches Angebot bekommen. Jetzt in vier Monaten gleich zweimal.

Das mag Zufall sein, aber ich vermute eher, diese Versuche, alte Kunden zu reaktivieren, hält Blizzard für nötig, weil sie den Kundenschwund inzwischen deutlich merken.
„Rift“ wird eine heftige Bresche in den WoW-Kundenbestand geschlagen haben und es ist nicht das letzte Spiel, das dies kann. Die Zeit der lautstarken, aber harmlosen WoW-Thronräuber ala „Age of Conan“ und „Warhammer Online“ scheint vorbei. Jetzt kommen die leisen, aber ernsthafen Konkurrenten, die wirklich dauerhaft Spieler von WoW abziehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter World of Warcraft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Schon wieder eine Einladung von Blizzard

  1. Darth_Mueller schreibt:

    Und was sind z.B. die leisen Konkurenten die dauerhaft die Abonnenten abziehen? In Rift wird doch auch schon wieder geheult über zu wenig Endcontent…

  2. jarlskor schreibt:

    Darüber wird doch in WoW schon immer geheult. 😉

    Rift dürfte derzeit der größte Konkurrent sein. Es hat laut vgcharzt zwar im vergleichbaren Zeitraum von 5 Wochen nur 10% der Verkäufe von „Cataclysmus“ hinbekommen, aber irgendwo müssen diese 10% Käufer von Rift ja herkommen. Und meistens werden sie aus WoW kommen.

    Dann erscheinen 2011 noch Star Wars:ToR und am Ende des Jahres vielleicht Guild Wars 2, um nur die größten zu nennen. Jede einigermaßen spielbare Neuerscheinung knabbert Spieler von WoW ab.
    Ich hatte schon einmal an anderer Stelle gesagt, daß ich nicht an einen WoW-Killer glaube. Aber Blizzard merkt die Spielerverlust, weil er sich direkter auswirkt. Sie schließen ja keine Server, sondern Clustern lieber, d.h. jeder Spieler, der aufhört, bringt Einnahmeverluste, die aber nicht durch den Abbau von Kapazitäten aufgefangen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s