Ist Balder am Ende?

Ich spiele Aion auf dem deutschen Server Balder. Er ist neben Kromede und Thor einer der drei deutschen Server, die nach dem letzten Serverzusammenschluß in Aion bestehen blieben. Der Server war vor Release von den Rollenspielern als ihr Zielserver ausgegeben worden, nachdem NCSoft für Aion keinen eigenen Rollenspielserver geschaffen hat.

Seit einiger Zeit ist auf dem ruhigen, beschaulichen Server Balder die Hölle los. Das liegt daran, daß das Fraktionsgleichgewicht zwischen den beiden Fraktionen der Asmodier und Elyos zugunsten der Asmodier gekippt ist.

Aion hat ein System aus drei Fraktionen, den Spielerfraktionen der Elyos und Asmodier und der NPC-Fraktion der Balaur, die als Ausgleich dienen sollten. Hat das lange ganz gut geklappt, klappt es seit den kostenlosen Servertransfers nicht mehr. Erst waren die Asmodier überlegen, dann waren nach der Serverzusammenlegung die Elyos drückend überlegen. Dann kam eine Sperre für Elyos auf dem Server und es folgte die Überlegenheit der Asmodier. Diese resultierte auch aus einem Streit innerhalb der Bündnisse der Elyos. Nun ist die Überlegenheit der Asmodier so groß geworden, daß die Elyos gar keine Festungen mehr haben und auch keine Chance mehr, wieder eine zu bekommen, denn die Serverbevölkerung mag ausgeglichen sein, ein Großteil der Elyos nimmt aber nicht mehr an diesem PvP teil.

Ich finde Spiele mit Fraktionen grundsätzlich gut. Nur eben nicht die Spiele mit nur zwei Fraktionen. Drei wäre so meine Mindestzahl und noch besser wären mehr als drei. Ich sehe auch kein Problem, allen Fraktionen die gleichen Klassen zu geben, zumal das der Balance sehr zuträglich ist.
Wichtiger ist es, die Unterschiede durch eine echtes Fraktionsgefühl, einen Fraktionsstolz zu betonen. Aber das ist ein eigenes Thema.

Allerdings müssen neue Ideen her, wie man Fraktionssysteme in der Balance hält,  z.B. ein System mit Krieg oder Frieden zwischen den Fraktionen, der je nach Balance von dem Betreiber des Spiels erklärt bzw. geschlossen wird. So könnte man auf Ungleichgewichte im fragilen Fraktionssystem schnell reagieren. Steht Fraktion A mit Fraktion B gegen Fraktion C und wird A zu stark, könnten B und C Frieden schließen und sich gegen A verbünden.
So hätte man eine sich ändernde Welt, wenn man das ganze in einer offenen PvP-Welt spielen läßt, und zudem nie eine auf Dauer überlegene Fraktion.

Was nämlich passiert, wenn das System in Unordnung gerät, zeigt sich gerade auf Balder. Die Masse der Spieler wählt immer den leichtesten Weg. Also geht man entweder auf die Seite des Siegerteams oder aber man verläßt den Server in Richtung anderer, die ausgeglichen sind. Nur damit wird natürlich das Gleichgewicht auf anderen Servern ebenso beeinflußt.

Es gibt auch noch die Spieler, die sich aus dem PvP gänzlich zurückziehen. Das soll angeblich auch eine Ursache des Problems auf Balder sein, aber ich glaube nicht daran. Selbst wenn es so ist, werden das Spieler sein, wie ich und meine Liebste, die zwar durchaus PvP machen würden, aber eben nicht chancenlos sein wollen.
Gewährt einem ein Spiel aber als Gelegenheitsspieler keine Chance, an konkurrenzfähige Ausrüstung zu kommen und verliert man alleine schon wegen der Ausrüstung, dann darf sich kein Spielerhersteller wundern, wenn diese Spieler das PvP meiden.

Man darf, auch das zeigt sich derzeit auf Balder, nicht darauf rechnen, daß die Spieler die Balance selber wieder herstellen. Wie sagte es so schön jemand jemand im Forum von Balder:

Und, naja, daß die Asmos grad die Sorte Elyos vernichten, die sie für ein interessantes, spannendes Spiel *brauchen*……………………………… joa, ich glaube, für solche Einsicht reichts im Internet nicht. 🙂

PvP im Spiel wird viel zu oft von den Spielern als „Krieg“ gesehen. Sie denken nicht daran, daß sie die andere Seite für ihr Spielerlebnis brauchen. Daher muß der Hersteller mit dem Spieldesign vorsorgen, daß die Fraktionen in der Balance sind. Wenn nicht, ist das PvP im Spiel gescheitert.

Heißt das nun, Balder ist am Ende?
Nein, sicher nicht. Das PvP mag am Ende sein, aber nicht Balder oder gar Aion. Dazu gehört aber von NCSoft die Erkenntnis, daß sich etwas ändern muß. Entweder man macht das PvP ausgeglichener oder aber man schwenkt in Richtung PvE-Spiel. Denn eins ist sicher, die Balance auf Balder ist flöten und das wird zu Spielerbewegungen führen. Erst von Seiten der unterlegenen Elyos, dann auch von Seiten der Asmodier, denen die Gegner ausgehen werden.

Ich jedenfalls halte mich aus dem PvP heraus und mache weiter mein PvE. Aber mich betrifft es auch nicht, denn Aion war von Anfang an nur als Übergangslösung gedacht und sollte kein sehr langer Aufenthalt sein.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aion abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ist Balder am Ende?

  1. Pingback: Balder war grün | Jarlskor's Casuals Gamer's Hell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s