ebay als Barometer für den Erfolg

ebay als Erfolgsbarometer für Spiele? Wie denn das?

Ganz einfach. Die Verkäufe über ebay, ob nun Gebrauchtspiele, Accounts, Neuspiele oder Collectors Editionen lassen sehr genau Rückschlüsse darauf zu, wie gut ein Spiel bei den Spielern ankommt. Das gilt natürlich wieder besonders für MMOs.

Ich will mal einige Beispiele nennen.

ebay ist DER Markt für Collectors Editionen. Die sind durch die Limitierung meist bei den offiziellen Verkäufer schnell ausverkauft oder werden gar nicht erst angeboten.
An diesen CEs kann man sehr gut sehen, wie beliebt ein Spiel vor dem Start ist. Bei WoW oder WAR waren die CEs bald für das doppelte des Preises bei ebay zu kaufen und – jetzt kommt das Wichtigste – wurden auch verkauft. Aion lief in dieser Beziehung nicht ganz so gut, aber auch nicht schlecht.

Schaut man dann darauf, was später aus diesen Spielen wird, sind die Accountverkäufe ein guter Gradmesser. Auch hier ist ebay DER führende Marktplatz.
Bei WoW wurden lange Zeit nach dem Start überhaupt keine Accounts abgeboten und dann zu sehr hohen Preisen. Bei WAR waren schon einen Monat nach Release Accounts für wenige € zu haben, während das Spiel im Laden immer noch für 40-50 € stand. Aion ging es ähnlich, aber erst nach einer längeren Zeitspanne.
Im Moment (nachdem lange Ruhe damit in Aion war) erlebt man es im Spiel wieder, daß man von Goldverkäufern angewhispert wird. Die Namen dieser Verkäufer tragen den Serverkürzel, der nach der Zusammenlegung an den Namen gehängt wurde, z.B. MeistakillaBL oder MozitaLE. Außerdem sind es nicht mehr nur Stufe 10 Chars, sondern es sind auch höhere dabei, sogar in den 30er und 40er Leveln. Daraus läßt sich schließen, daß diese Charaktere schon vor einiger Zeit erstellt wurden, nämlich vor der Zusammenlegung und daß sie wahrscheinlich von solchen verkauften Accounts stammen. Für die Goldverkäufer scheint es im Moment billiger zu sein, komplette Accounts zu kaufen, statt das Spiel neu zu erwerben.

Im Moment steht der Relase des dritten Addons zu World of Warcraft ins Haus. „Cataclysm“ soll nach Vorberichten das bisher beste Addon werden. Man könnte meinen, die Spieler stürzten sich darauf. ebay zeigt aber ein anderes Bild.
War die CE von (Classic) WoW noch ein großer Überraschungserfolg, so wollten eine Menge Leute dann mit der CE des ersten Addons, „Burning Crusade“, Geld verdienen. Sogar Amazon bot es damals für 89,- € statt für die von Blizzard empfohlenen 69,- € an. Sie lief nicht schlecht, konnte aber an der Original nicht anknüpfen, was auch daran gelegen haben mag, daß sie nicht mehr so streng limitiert war. Mit „Wrath of the Lich King“ hat sich das dann noch mehr abgeschwächt. Die CE lief schon zum Release schlecht und wer sie erst nach Release gekauft hat, konnte ein Schnäppchen machen und sie unter dem normalen Verkaufspreis von 69,- € erhalten. Die CE von „Cataclysmus“ verkaufte sich für ganz kurze Zeit gut, dann ebenfalls schlechter. Hier sanken die Preise schon vor Release singnifikant.

Es scheint also, nach dem ebay-Verkaufsbarometer so, daß es noch eine eingefleischte Fangemeinde für WoW gibt, die durchaus bereit ist, viel Geld für ihr WoW auszugeben, aber daß es nicht mehr so viele sind, wie früher.

Das läßt sich auch aus den Accountverkäufen ableiten. Oder besser aus den Nichtverkäufen. Gingen WoW Accounts früher weg wie warme Semmeln, sind sie im Moment eher Ladenhüter. Die Sofortkaufpreise sind niedrig wie nie und die Angebote, die davon wirklich verkauft werden, kann man mit der Lupe suchen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter MMO allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s