NCSoft Quartalsbericht

Der CFO (Chief Financial Officer = Finanzvorstand) von NCSoft, Jaeho Lee, machte im Rahmen der Vorstellung des Berichts für das dritte Quartal einige interessante Äußerungen.

Guild Wars 2 erst 2012?

Obwohl er keine direkte Aussage zu Guild Wars 2 machte, verglich er den Entwicklungsstatus des NCSoft Spiels „Blade and Soul“ mit dem von GW2. Für „Blade and Soul“ ist die geschlossene bzw. offene Beta erst nach 2011 vorgesehen. Das hieße dann, daß GW2 auch nicht mehr 2011 startet, wie einige vermutet oder gehofft hatten, sondern eben auch erst 2012.

Wenn das wirklich so sein sollte, frage ich mich, ob der Hype, der durch die Vorstellung auf der Gamescom entfacht wurde, nicht zu früh kam. Endlos kann man ein Spiel nicht warm halten. Jeder Hype bricht irgendwann ein und die Spieler wollen dann nicht mehr warten, sondern sich ins Spiel stürzen. Dauert die Wartezeit zu lange, kann es sein, daß sich viele Spieler inzwischen anders orientieren.

Auch der Aktienmarkt ist bei solchen Dingen empfindlich. Nach der Gamescom legte die Aktie von NcSoft um gute 25% zu. Dahinter steht die Hoffnung der Aktienkäufer auf ein gutes Ergebnis bei NCSoft durch den Release von GW2. Wenn dieser sich endgültig auf 2012 verschiebt, bedeutet es, daß 2011 nur aus den laufenden Spielen Gewinne für NCSoft zu erwarten sind. Auch wenn Jaeho Lee versichert, daß NCSoft die Entwicklungskosten der erwarteten Spiele durch die Einnahmen der laufenden Spiele decken kann, ohne Releaseeinnahmen in 2011 zu bekommen, könnte sich das wieder negativ auf den Aktienkurs auswirken.

Aion auf Sinkflug

Insgesamt stagnierte Aion bei den Einnahmen im letzten Quartal. Im westlichen Markt dagegen ist es stark rückläufig. Lag der Anteil am Umsatz bei NCSoft im Westen noch vor einem Jahr bei 25%, so ist er nun auf 12% gesunken. Für den Rückgang dürfte hauptsächlich Aion verantwortlich sein. Ob die neuen Shopangebote für Aion, Haustiere (in Aion Miols genannt) und Waffenskins, zusammen mit dem kostenlosen Addon „Assault on Balaurea“ den Karren hier wieder aus dem Dreck ziehen, bezweifele ich.

Gerade gestern abend habe ich wieder gemerkt, wie langweilig doch das Spielprinzip von Aion ist. Meine Liebste und ich haben in Theobomos gequestet. Da hieß es dann, 49 Haare von Viechern zu sammeln, um dafür eine Platinmünze zu erhalten. Mit einer Menge Platinmünzen kann man sich dann Ausrüstung „kaufen“. Dazu gab es noch andere Quests, die ebenfalls wiederholbar waren.

Nur, wer möchte seine Abende wirklich bei so etwas verbringen? Wir machen das in unserer Wochenendbeziehung, weil wir nach einem langen Arbeitstag ein bißchen zusammen quatschen wollen. Da soll es gar nicht herausfordernd oder anstrengend sein. Aber wenn ich mir denke, sowas alleine machen zu müssen…
Wenn ich alleine bin, spiele ich Aion schon kaum noch. Zwar kann man diese Inhalte alleine machen, aber man möchte es nicht. Alleine schlägt eben voll die Langeweile durch.

In Aion hat sich mit dem Patch 2.0 einiges getan, um neuen Spielern den Anschluß zu erleichtern. Besonders die drei Einzelinstanzen gestatten einen schnellen Anschluß. Aber obwohl diese Instanzen durchaus interessant sind – so erzählt z.B. Kromedes Prozeß eine schöne Geschichte in Videos -, steht auch hier wieder endlosdurchfarmen und alleine spielen auf dem Plan. Das ist nicht unbedingt etwas, was Spieler an ein MMO bindet und sie zum Weiterspielen bringt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aion, Guild Wars 2 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu NCSoft Quartalsbericht

  1. Sqwirrel schreibt:

    Uff, GW2 erst 2012? :-/

    Mal gucken, hadere derzeit etwas mir ggf. mal die alten GW-Teile zuzulegen. Mh mh mh.

  2. jarlskor schreibt:

    Die Überlegung hatte ich auch schon und das ist bestimmt etwas, mit dem NCSoft durchaus rechnet, weswegen sie für die Erfolge in der Halle der Monumente Belohnungen in GW2 gewähren.

    Aber ich glaube nicht, daß ich das machen werde. Obwohl die GW-Teile nun billig zu haben sind, habe ich genug andere Dinge zu spielen und wichtiger noch, das, was es da in der Halle der Monumente für Belohnungen gibt, gefällt mir vom Aussehen nicht wirklich.

  3. sqwirrel schreibt:

    Mit dieser Halle habe ich mich nicht mal auseinandergesetzt, lediglich davon gelesen. Derlei interessiert mich allerdings gar nicht.

    Mich interessiert wirklich nur der Unterschied zwischen GW1, welches mein Mann und ich ja seinerzeit enttäuscht verlassen haben, da zu sehr auf Gruppenplay ausgelegt (allein riss man ja gar nichts; man musste gezwungenermaßen eine Gruppe gründen und dies noch in einer Stadt, bevor man jene verließ; Spontanes Gruppenplay war ja nie gegeben) und dem heutigen GW, von dem alle schwärmen, dass es auch fürs Sol0play so gut geeignet seie.
    Insbes. Nightfall und Eye of the North wurden so dermaßen gelobt…mh.

    Und da mir derzeit wirklich was zum Zocken fehlt (HdRO ist zwar ganz toll, hat mich aber noch nicht wirklich überzeugt).

    Na, mal schauen.

  4. jarlskor schreibt:

    Na wenn es so weit kommen sollte, bin ich auf den Bericht gespannt. Mir war Guild Wars immer zu sehr instanziert, um mal in die Versuchung zu kommen, es mir anzusehen. Ich mag eher die MMOs mit offenen Welten.

  5. Pingback: Der mundtote Spieler | Jarlskor's Casuals Gamer's Hell

  6. MrNobody schreibt:

    oh man, so kann auch nur jmd über aion schreiben welcher net mal die hälfte kennt
    in aion is soviel mgl. man muss es nur mal wagen auszuprobieren.

    wenn dir des stumpfe grinden / questen zu langweilig ist…. such dir nen riss und geh die gegenfraktion hauen. und machst dir in die hosen, wennst gehauen wirst?

    nimm bei den raids teil und leiste deinen beitrag für deine fraktion!

    nutz die mgl instanzen, theolab, sh, festungsinis, lephalab, azu-ini, etc etc….

    wer in aion a solo player ist, wird schnell langeweile haben. es gibt viele mgl alternativen abwechslung einzubringen.

    nur weil es einem net passt wird rum geflamed. zeig bzw. nenn mir ein spiel bei denen die questaufgaben stark variieren, ich hab noch keins gefunden. – ausserdem wer gutes equip haben will, muss halt was dafür tun. oder willst alles in den po geblasen bekommen??

    es is überall das gleiche, hau x viehcher von denen, sammel x sachen dem, crafte produkt xy… und so weiter…

  7. jarlskor schreibt:

    Lieber MrNobody,

    es liegt mir fern, zu „flamen“. Ich denke, ich schreibe durchaus sachlich. Nur kann ich eben nur über das berichten, was ich auch erlebe. Und die anderen Inhalte, die Du erwähnst, kamen mir noch nicht unter. Daran mag ich Schuld sein. Allerdings scheine ich nicht der einzige zu sein, dem es so geht. Das zeigen schon die rückläufigen Spielerzahlen für Aion.

    Mir liegt es fern, für oder gegen ein Spiel zu sein. Ich versuche, möglichst objektiv zu sein. Natürlich äußere ich meine Kritik, die sich auch danach richtet, wie „gut“ ein Spiel auf die Bedürfnisse von Gelegenheitsspielern, wie ich einer bin, eingeht.

    Ein Spiel, daß bei Quests im Moment eindeutig die Nase vorne hat, ist World of Warcraft. So viele gute und einfallsreiche Quests habe ich noch in keinem anderen Spiel gesehen. Daß WoW andere Schwächen hat, ist eine andere Geschichte und das kann man hier bei mir auch nachlesen.

    Was ich grundsätzlich an MMORPGs derzeit auszusetzen habe, ist der Farmaspekt. Sei es die oben erwähnten Quests in Aion oder auch das Farmen der Instanzen, bei dem WOW sogar noch schlimmer ist als Aion.

    Ich bleibe dabei: Spielspaß geht anders.

    Jarlskor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s